Obst und Gemüse der Saison im Februar (vollständige Liste)

Der Februar ist der kürzeste Monat des Jahres. Viele Menschen freut das besonders, denn außer eisigen Temperaturen und winterlichem Grau scheint der Februar nicht viel zu bieten. Das gleiche gilt wohl auch für das Gemüse im Februar.

Denn bei niedrigen Temperaturen von selten über 10 Grad gedeihen tatsächlich nicht so viele saisonale und regionale Gemüsesorten, wie es im Frühling und Sommer der Fall ist. Aber das Gemüse Saison Februar muss  deshalb nicht eintönig oder langweilig sein.

Mit ein bisschen Phantasie und Einfallsreichtum lassen sich auch im Februar viel Abwechslung auf den Teller bringen. Hier erfährst du, welches Gemüse im Februar Saison hat, welches Gemüse vorziehen Februar und wir zeigen dir, welche einfachen, schnellen und leckeren Rezepten du dir im Februar zaubern kannst.

Gemüse der Saison im Februar

Ohne Frage, Winter ist Kohlsaison. Ob Grünkohl, Chinakohl, Rosenkohl, Wirsing oder Rotkohl, das robuste Gemüse profitiert sogar von kalten Temperaturen und Frost. Man sagt zum Beispiel, dass Rosenkohl erst nach dem ersten Frost zu seinem vollen Aroma aufblüht. Und in den letzten Jahren haben sich einige Kohlgemüse zum richtigen Trendgemüse gemausert.

Grünkohl darf in vielen angesagten Restaurants auf keinen Fall auf der Speisekarte fehlen. Außerdem ist Kohl vollgepackt mit wertvollen Vitaminen, die vor allem im Winter dem Immunsystem helfen, Krankheiten und Erkältungen abzuwehren.

Neben Kohl steht im Winter auch Wurzelgemüse hoch im Kurs. Schwarzwurzel, Kartoffeln, Möhren, Pastinaken und Topinambur versorgen uns mit Energie und lassen sich auch wunderbar in viele Gerichte integrieren.

Welches Gemüse hat nun im Februar Saison? Hier folgt eine Auflistung aller Gemüsesorten:

  • Chinakohl
  • Grünkohl
  • Kartoffeln
  • Knollensellerie
  • Lauch
  • Mangold
  • Möhren
  • Pastinaken
  • Petersilienwurzel
  • Radieschen
  • Rettich
  • Rosenkohl
  • Rote Bete
  • Rotkohl
  • Schwarzwurzel
  • Steckrübe
  • Tomate
  • Topinambur
  • Weißkohl
  • Wirsingkohl
  • Zwiebeln
  • Chicorée
  • Feldsalat
  • Kopfsalat
  • Champignons

Obst der Saison im Februar

An die Vielfalt der Sorten an Februar Gemüse kann das saisonale Obst im Februar wohl nicht heranreichen. Und auch Äpfel und Birnen werden im Februar nicht geerntet.

Beide Obstsorten lassen sich aber sehr gut lagern und sind deswegen auch noch im Winter erhältlich und schmackhaft.

Die Liste des saisonalen Obsts im Februar fällt dementsprechend kurz aus:

  • Äpfel
  • Birnen

Tipps für Rezepte mit Gemüse der Saison

Im Winter verlangen die meisten Menschen nach besonders reichhaltigen Speisen, die über die eisigen Tage hinwegtrösten und von innen wärmen. Schwere Eintöpfe, Suppen oder sämige Lasagnen oder Speisen mit viel Käse sind deshalb besonders im Winter beliebt.

Um ein wenig für Abwechslung zu sorgen, kann man aber auch im Winter auf Feld- und Kopfsalat zurückgreifen und zu den schweren Speisen ein frisches Gegengewicht liefern, das noch dazu vollgepackt ist mit wertvollen Vitaminen und Ballaststoffen.

Aber auch die richtigen Gewürze können im Winter für ein wohlig warmes Gefühl von innen heraus sorgen. Wärmend und gleichzeitig stimmungsaufhellend sollen diese Gewürze:

  • Ingwer
  • Vanille
  • Zimt
  • Nelken
  • Muskat
  • Chili
  • Pfeffer

Aber wie lassen sich diese Gewürze mit den saisonalen Gewürzen im Februar kombinieren?

Pfeffer ist ganz klar ein Gewürz, dass zu den meisten Speisen passt und mit so gut wie allen Gemüsesorten im Februar kombinieren lässt.

Rotkohl lässt sich herrlich mit Zimt, Nelken, Muskat, Pfeffer und ein wenig Chili zubereiten. Nicht nur an Weihnachten in Kombination mit einem Braten ist das eine leckere Idee. Rosenkohl, Kartoffeln und Pastinaken passen gut zu Muskatnuss. Rote Bete kann man sehr gut selbst zubereiten und mit Nelken und Zimt würzen.

Aus Birnen und Äpfeln lässt sich mit Ingwer, Vanille und Zimt gewürzt ein wohlschmeckendes Kompott zubereiten, dass sich selbst im Winter hervorragend mit Vanilleeis kombinieren lässt.

Da im Winter die Auswahl an Obst und Gemüsesorten doch etwas beschränkter ist und oft auf unterschiedliche Kohlsorten zurückgegriffen werden muss, ist es wichtig, trotz der geringeren Auswahl an saisonalem Gemüse ein wenig für Abwechslung auf der Speisekarte zu sorgen.

Das geht zum Beispiel auch, indem man ab und zu ein neues Rezept ausprobiert oder mit unterschiedlichen Zubereitungsformen experimentiert. Im Ofen zubereitet entfalten zum Beispiel viele Gemüsesorten noch einmal ganz neue Aromen und schmecken dadurch wieder anders als man es gewohnt ist.

Das gleiche gilt, wenn man einige Gemüsesorten einlegt und so konserviert. Dazu eignen sich zum Beispiel Zwiebeln, Rettich, Lauch oder Möhren. Die in Essig sauer eingelegten Gemüsesorten sind nach einigen Tagen Lagerung essreif und verleihen jedem Gericht eine besondere Note.

Hast du Lust, mehr saisonales Gemüse auf deinen Speiseplan zu bringen? Dann lass dich inspirieren und probiere diese Rezepte aus!

Pinsa mit Grünkohl und Guanciale

Zutaten:

  • 1 Pinsa Pinsami Boden
  • 4 Blätter Grünkohl
  • 8 Scheiben Guanciale (Schweinebacke)
  • 1 Tropea-Zwiebel
  • 1 Büffelmozzarella
  • 80 g Pecorino Romano
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl extra vergine
  • Chilischote
  • Sardellen
  • Salz und rosa Pfefferkörner

Zubereitung:

  1. Heize den Ofen auf 250°C vor.
  2. Koche den Grünkohl in einer Pfanne mit Olivenöl, Chili und Knoblauch einige Minuten lang.
  3. Verteile den Mozzarella auf der gesamten Pinsa-Boden, füge den zuvor gekochten Grünkohl, das Guanciale und die Zwiebel hinzu.
  4. Backe für 5-7 Minuten.
  5. Nehme aus dem Ofen und garniere mit Gehobeltem Pecorino, rosa Pfefferkörnern und den Sardellen.

Pinsa mit Wirsing und gerolltem Pancetta

Zutaten
:

 

  • 1 Pinsa Pinsami Boden
  • 1 Mozzarella
  • 200 g Wirsing
  • 8 Scheiben gerollter Pancetta
  • 8 Sardellenfilets
  • Taggiasca Oliven
  • Olivenöl extra vergine
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Heize den Ofen auf 250°C vor.
  2. Schneide den Wirsing und koche ihn in einer Pfanne mit etwas Olivenöl. Würze mit Salz und Pfeffer.
  3. Verteile den zuvor geschnittenen Wirsing auf der Pinsa-Basis und füge die Pancetta-Scheiben hinzu.
  4. Füge die Taggiasca Oliven und den Mozzarella hinzu.
  5. Backe die Pinsa für 5-7 Minuten und garniere sie beim Servieren den Sardellenfilets.B

DE Vuoi ricevere il nuovo

ricettario digitale estivo?

Iscriviti alla nostra newsletter per riceverlo gratis!

Ricettario Estivo Pinsami per Popup
Ricettario Estivo Pinsami da scaricare

Iscrivendoti dichiari di aver preso visione dell‘informativa sulla privacy. Potrai disiscriverti in qualsiasi momento tramite il link presente in ciascuna newsletter.